18.03.2015

Falls Facebookianer helfen mögen...










Ich bin ja leider nicht bei Facebook, aber die Kleine von einem Kollegen kann wohl was Schönes gewinnen, wenn sie mehr Klicks bekommt.

Falls hier lesende Facebookianer der kleinen Maus helfen wollen, könnt ihr ja mal liken. Oder wie man das nennt (neumodischer Kram... ich bleib beim Morsen):

Kindglücklichmach-Link

In diesem Sinne: Ich finde den Typen neben ihr schon ein klein wenig gruselig....

09.03.2015

RÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ










Vorgestern noch den Bobbes abgefroren und heute fassungslos der Hummelschwemme zugeschaut. Wo kommen die alle her? Einen Tag warm und *FUMP* sind sie da. In unvorstellbaren Mengen. Hab ich so auch noch nicht erlebt.

Bin dann mal auf dem Balkon, Hummeln gucken.

In diesem Sinne: An die Geräuschkulisse muss ich mich erst einmal wieder gewöhnen.

03.03.2015

Mütter sind doch ne dolle Erfindung...










... Prinzipiell, ganz ohne Wenn und Aber!

Wenn besagte Mutter dann in grauer Vorzeit mal Mit-Teilhaberin eines Handarbeitladens war und bei ihrem Ausstieg nicht mit Geld sondernin "Naturalien" ausgezahlt wurde, kann man auch mal bei ihr aufschlagen, ein wenig rumwinseln, wie gerne man ein wenig Stricken oder Häkeln würde und dann die Antwort kriegen:

"Rechter Schrank, oberste Schublade. Da müsste 'ne Nadel sein."

Darf ich vorstellen? 'ne Nadel:



Und diese "'ne Nadel" ist nur ein Bruchteil dessen, was die Schublade her gab. Ich war nur noch am Sabbern.

Absoluter Knaller und ab sofort MEINS!MEINS!MEINS!




Und nun  muss ich noch recherchieren, was die beiden Sachen sein sollen:


Meine Ma glaubt, mit dem rechten Teil "irgendwie mal einen Pulli gestrickt... gehäkelt... geirgendwas hat". Kennt das jemand?

Ich versuch mich dann jetzt mal an 'nem Stirnband. Passiert halt, wenn man sowas nirgends zu kaufen kriegt. Und sie erklärt das halt so schön.

In diesem Sinne: Sagte ich schon SABBER?

01.03.2015

Gib mir mehr Stoff: Meine Bücher im Februar 2015













  • "Frau Rettich, die Czerni und ich" Simone Borowiak - Hat mich einfach mal interessiert und weil es super günstig angeboten wurde, hab ich es mitgenommen. Eigentlich eine nette Geschichte, mitunter allerdings leicht wirr. Für den kleinen Lesehunger zwischendurch aber vollkommen okay.
  • "Panic" von Lauren Oliver - Nachdem ich "Wenn Du stirbst, zieht Dein ganzes Leben an Dir vorbei, sagen sie" von Lauren Oliver gelesen hatte, wollte ich unbedingt mehr von ihr. Ihre Delirium-Trilogie hatte mich leider nicht so geflasht, aber hier drauf habe ich mich echt gerfreut. Eigentlich eine wirklich coole Geschichte, leider war das große "Geheimnis" für mich schon ziemlich früh klar. Hat ein wenig Spannung genommen. Trotzdem war Panic ein ziemlicher Lesespaß.
  • "Z- das Spiel der Zombies" von Michael Thomas Ford - habe schon bessere Zombiebücher gelesen, kann man aber trotzdem mal mitnehmen.
  • "19 Minuten" von Jodie Picould - WOW!!!! Was für ein Buch. Ich habe mich lange vor gedrückt, weil ich vor der Thematik doch ein wenig bedenken hatte: Amoklauf, viele Tote Schüler, die große Frage nach dem Warum. Der Schreibstil von Picould ist unglaublich. Man fliegt durch die Seiten und wird mit einer tollen Geschichte belohnt. Der Schwerpunkt liegt nicht in der detailierten Schilderung der Tat sondern auf der Zeit davor und danach. Habe es bei diesem Buch trotzdem nicht über mich gebracht, es auch im Bett vor dem Schlafen zu lesen. Danke noch mal an die Tippgeberin hier in meinem Blog! (übrigens ein Buch von meiner Blacklist)
  • "Edvard - Mein Leben, meine Geheimnisse" von Zoe Beck - Och Gottchen, was für ein putziges Buch! Absolut nicht für meine Altersklasse, aber ich hatte trotzdem richtig Spaß damit.
  • "Roter Libanese" von Leo P. Ard - Da mich bereits zwei Bücher des Autors so richtig begeistert hatten, habe ich mich an diesem Buch versucht. Kann man lesen, war allerdings nicht so ein Knaller wie die anderen.
  • "Die Jahre der Toten" von Z.A. Recht - Zombiiiiiiies!!!!
  • "Aufstieg der Toten" von Z.A. Recht - Noch mehr Zombiiiiiiiiiies!!! Und Teil drei steht hier auch schon!
  • "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski - Den letzten Teil der Trilogie habe ich lange vor mich her geschoben. Bisher haben mich fast alle Autoren zum Schluss enttäuscht und ein übereiltes oder unwürdiges Ende vorgelegt. Ich hätte mich auf Ursula Poznanski verlassen sollen, denn sie hat die Geschichte zu einem tollen Ende geführt. Im angemessenen Tempo und mit einem Hauch offenem Ende. Geil! Danke dafür!
  • "Ein schöner Ort zum Sterben" von Ann Granger - Britische kleine Zwischendurchkrimikost (ebenfalls von meiner Blacklist).

Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 3352
durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 119

In diesem Sinne:Hallo März, schöne neue Bücher warten auf uns!

27.02.2015

Eigentlich....










.... wollte ich hier einen wahnsinnig lustigen, intellektuellen, leicht wahnsinnigen und äußerst charmanten Geburtstagseintrag für dat Sui hier rein hauen.

Nachdem ich allerdings dies gesehen habe, schenke ich mir das, da man das eh nicht toppen kann.

Ich gehe dann mal weiterömmeln...

In diesem Sinne: Happy Birthday Sui!!!